fbpx

City Loops Berlin - Bauen für Morgen #1

    • NO TICKETS AVAILABLE

Bauen für Morgen ist ein 1,5 tägiger, praxisorientierter und interaktiver Workshop für Unternehmen, NGOs und Circular Economy Organisationen. Im Workshop bringen wir ausgewählte Interessenvertreter der Bauindustrie zusammen, um die derzeitigen Baumethoden mit den neuen nachhaltigen Prinzipien, die auf dem Ansatz Circular Economy basieren, in Frage zu stellen. 


Wir führen diesen Workshop online durch mit dem Ziel, uns allen eine sichere den aktuellen Gesundheitsregeln entsprechende Umgebung zu ermöglichen und damit aber ebenso eine positive, kreative Lern- und Diskussionsumgebung zu gestalten.

Melden Sie sich jetzt an und Sie nehmen zusätzlich an unserer Community-Veranstaltung im Herbst 2020 teil.

Participants

Zielgruppe

Die Workshops #1 und #2 fokussieren das Thema Circular Economy im Bauwesen. Dies ist interessant fuer alle Partner entlang der Wertschoepfungskette wie z.B.:

  • Architekten
  • Materialhersteller und -lieferanten
  • Handwerker
  • Ingenieure
  • Abbruchunternehmen
  • Entsorgungsunternehmen
  • Digital und Service Design
  • Startups

  • Muss ich mit dem Konzept 'Circular Economy' bereits vertraut sein?

    Nein. Dieser Workshop erm\u00f6glicht Ihnen einen Einstieg in das Konzept als auch die Vertiefung der Denk- und Arbeitsweise.

Agenda
Bauen für Morgen - Tag 1
Day 1 - 18.05.2020
Bauen für Morgen - Tag 2
Day 2 - 19.05.2020
Coaches and Partners

Dina Padalkina

Circular Berlin | Städte und Bauen

Leon Bucher

Circular Berlin | Weiterbildung

Bauen für Morgen ist ein 1,5 tägiger, praxisorientierter und interaktiver Workshop für Unternehmen, NGOs und Circular Economy Organisationen. Im Workshop bringen wir ausgewählte Interessenvertreter der Bauindustrie zusammen, um die derzeitigen Baumethoden mit den neuen nachhaltigen Prinzipien, die auf dem Ansatz Circular Economy basieren, in Frage zu stellen. 


Wir führen diesen Workshop online durch mit dem Ziel, uns allen eine sichere den aktuellen Gesundheitsregeln entsprechende Umgebung zu ermöglichen und damit aber ebenso eine positive, kreative Lern- und Diskussionsumgebung zu gestalten.

Melden Sie sich jetzt an und Sie nehmen zusätzlich an unserer Community-Veranstaltung im Herbst 2020 teil.

Über den Workshop

Bauen für Morgen ist ein kurzer, praxisorientierter und interaktiver Workshop-Ansatz für Unternehmen, NGOs und Circular Economy Organisationen. Dabei wollen wir gemeinsam spezifische klimarelevante Themen innerhalb eines lokalen bzw. regionalen Fokus adressieren und angehen. Wir haben zum Ziel, den Einstieg der Branche in die Circular Economy zu erleichtern und das gemeinsame Lernen mit Hilfe von interaktiven Formaten maximieren.

City Loops ist ein Innovationsprojekt von Climate-KIC, mit dem Ziel, wirtschaftliche Chancen der Kreislaufwirtschaft für Unternehmen zu stärken. Das Programm wird in fünf verschiedenen Städten (Berlin, Frankfurt, Wuppertal, Edinburgh und Sofia) umgesetzt. In Berlin wird es von Circular Berlin durchgeführt, einer unabhängigen, gemeinnützigen Organisation, die für den Wandel durch Zusammenarbeit steht.

Dieser Workshop ist kostenlos, denn im Mittelpunkt steht, unser Wissen mit Ihnen zu teilen und gemeinsam an weiteren klimaneutralen Prozessen im Bauwesen zu arbeiten. Es werden zwei Ortsbesichtigungen stattfinden, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, die praktische Seite der zirkulären Bauentwicklung näher zu bringen und sich miteinander zu vernetzen. 

In 2020 finden drei City Loops Workshops in Berlin zu verschiedenen Schwerpunkten statt: 

Workshop 1 - Mai: Circular Economy im Bauwesen und Systemische Änderungen
Workshop 2 - Juni/Juli: Circular Economy im Bauwesen und Systemische Änderungen
Workshop 3 - September/Oktober: Community-Veranstaltung

 

Was bringt Ihnen dieser Kurs?

  • Lernen Sie die Auswirkungen des Circular Economy Ansatzes auf Sie und die Zukunft Ihrer Branche kennen.
  • Identifizieren Sie die Geschäftsmöglichkeiten in Circular Economy auf Grundlage der Fallstudien.
  • Arbeiten Sie zusammen und gestalten Sie den Aktionsplan für zirkuläres Bauen in Berlin.
  • Werden Sie Teil eines starken, lernenden Netzwerks mit ausgewählten Praktikern der Branche. 

 

Über das City Loops Programm

The global climate crisis and aggravating resource scarcity calls for a a new and different way to define 'the economy'. Governments are reacting to this imperative, for example with the European Green Deal, which is estimated to affect about two thirds of all industry sectors in Europe.

Circular Economy approaches are one path towards a zero-carbon society, which we have to realize within this decade. However, the transition to a Circular Economy needs a system approach. This is what EIT Climate-KIC's circular innovation program City Loops will help you put into practice - by developing and strengthening circular economy opportunities in your city. 

The City Loops mission is "to create a self-sustaining professional network with shared commitment to deliver improvements for circular economy solutions". In Berlin, City Loops will focus on circular innovation solutions for the regional construction sector. 

City Loops kicks of in 2020 in five cities: Berlin, Edinburgh, Frankfurt, Sofia and Wuppertal. Each city has its own dedicated City Loops partner implementing three circular innovation workshops, focusing on their own city-specific regionally relevant business sector.

 

Zielgruppe

Die Workshops #1 und #2 fokussieren das Thema Circular Economy im Bauwesen. Dies ist interessant fuer alle Partner entlang der Wertschoepfungskette wie z.B.:

  • Architekten
  • Materialhersteller und -lieferanten
  • Handwerker
  • Ingenieure
  • Abbruchunternehmen
  • Entsorgungsunternehmen
  • Digital und Service Design
  • Startups

  • Muss ich mit dem Konzept 'Circular Economy' bereits vertraut sein?

    Nein. Dieser Workshop erm\u00f6glicht Ihnen einen Einstieg in das Konzept als auch die Vertiefung der Denk- und Arbeitsweise.

Bauen für Morgen - Tag 1

Day 1 - 18.05.2020

Was ist Circular Economy und warum hilft uns Circular Economy?

Status Quo im Bausektor

Warum muss sich der Bausektor anpassen?

Circular Economy in der Baubranche allgemein und in Berlin

Die Rolle von Abbruch und Design

Fallarbeit mit hilfreichen Tools der Circular Economy

Circular Economy in anderen Industrien 

Wo finden sich Business Incentives, -gelegenheiten und -vorteile?

Bauen für Morgen - Tag 2

Day 2 - 19.05.2020

Das System verstehen

Arbeit an realen F00e4llen Berlins

Stakeholder erkennen und zuordnen

Strukturelle Ver00e4nderung bewirken

Was passiert als N00e4chstes?

Community Arbeit mit Climate-KIC

Feedback und Ausblick

Agenda Description

In 2020 finden drei City Loops Workshops in Berlin statt: 

Workshop #1 - Mai: Circular Economy im Bauwesen
Workshop #2 - Juni/Juli: Circular Economy im Bauwesen
Workshop #3 - September/Oktober: Community-Veranstaltung

In Workshop #1 und #2 decken wir dabei die folgenden Themen in Bereich Circular Economy ab:

WERKZEUGE 

  • Schließen von Stoffkreisläufen
  • Intensivierung der Wertschöpfung


GESCHÄFTSMODELLE 

  • Circular Economy in anderen Industrien
  • Beispiele von Circular Economy im Bausektor

GRUPPENARBEIT 

  • Entwicklung eines Materialflusses unter Berücksichtigung des zirkulären Kompasses für ein Bauprodukt und zukünftige Geschäftsmodelle

SEKTOR SPEZIFIKA

  • Circular Economy im Bausektor (im Vergleich zu anderen Industrien)
  • Lebenszyklus eines Bauproduktes und des Baus
Coaches and Partners

Dina Padalkina

Circular Berlin | Städte und Bauen

Leon Bucher

Circular Berlin | Weiterbildung
Partner Organisations

EIT Climate-KIC

EIT Climate-KIC is Europeu2019s largest public-private innovation partnership, working together to address the challenge of climate change. It drives innovation in climate change through creative partnerships large and small, local, and global, between the private, public, and academic sectors. All Climate-KIC partners bring their industry experience to the community and are connected through the centers across Europe.

 

Provadis | Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit / Centre for Industry and Sustainability (ZIN)

Industriepark H\u00f6chst has been a place of innovation and change for more than 150 years. The Provadis University has pooled its interdisciplinary research and education projects in the Center for Industry and Sustainability (ZIN). We see ourselves as a "think and do tank" for sustainable development. A future-oriented industry is sustainable, networked, digital, entrepreneurial, and views change as an opportunity.

We support innovative start-ups, train and qualify those who shape sustainable change towards sustainability, and study issues relating to a sustainable industry. In our activities, we rely on close cooperation with national and international partners from science, business and the public sector.<\/p>

 

Circular Berlin

Organised as a non-profit, we accelerate Berlin 2019s transition towards a circular city.

We are reshaping Berlin 2019s metabolism by developing the local circular economy agenda and its implementation, through research, community-building and practical programmes.

Our vision for Berlin is a resilient, citizen-oriented region. Resources are sourced locally if possible, used only if truly needed, and their value is maintained as part of a continuous loop 30fc within the limits of our planet. Waste and pollution are non-existent. People 2019s lives and jobs positively affect their neighborhoods and communities.

Loading Map